Landwirtschaftliche Erzeugerpreise im freien Fall: Oktober 2023 vs. 2022 Landwirtschaftliche Erzeugerpreise im freien Fall: Oktober 2023 vs. 2022

Landwirtschaftliche Erzeugerpreise im freien Fall: Oktober 2023 vs. 2022


Pressemitteilung Nr. 477 vom 14. Dezember 2023

Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte insgesamt, Oktober 2023

Die Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte sanken im Oktober 2023 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,5%. Dieser Rückgang setzt einen bereits seit April 2023 anhaltenden Abwärtstrend fort. Im September 2023 lag die Veränderungsrate bei -11,5% und im August 2023 bei -5,6%. Hauptverantwortlich für den Preisrückgang ist ein Basiseffekt aufgrund des sehr hohen Preisniveaus im Vorjahr. Die Erzeugerpreise sanken zudem im Oktober 2023 um 1,7% im Vergleich zum Vormonat.

Die Preise für pflanzliche Produkte waren im Oktober 2023 um 17,5% niedriger als im Vorjahresmonat, während die Preise für tierische Erzeugnisse um 12,6% sanken. Im Vergleich zum Vormonat waren pflanzliche Produkte um 2,3% und tierische Erzeugnisse um 1,2% günstiger.

Der Preisrückgang bei pflanzlichen Produkten ist unter anderem auf die gesunkenen Preise für Getreide zurückzuführen. Diese waren im Oktober 2023 um 36,9% niedriger als im Vorjahr. Die Preise für Obst stiegen hingegen um 22,8%, während Gemüse um 4,0% und Raps um 35,9% günstiger wurden.

Auch bei tierischen Produkten waren starke Preisveränderungen zu verzeichnen. Milch war im Oktober 2023 um 29,5% und Eier um 23,3% günstiger, während Schlachtschweine um 9,6% teurer wurden. Dagegen kosteten Rinder und Geflügel weniger als im Vorjahresmonat.

Zum Abschluss sei erwähnt, dass der Erzeugerpreisindex landwirtschaftlicher Produkte ab November 2023 auf das neue Basisjahr 2020 umgestellt wird. Damit werden neue Wägungsschemata eingeführt und die Preisindizes ab Januar 2020 neu berechnet.

Weitere Informationen zu den Erzeugerpreisen für landwirtschaftliche Produkte sind in der Datenbank GENESIS-Online über die Tabellen 61211-0001 bis 61211-0003 abrufbar.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert