Weizenpreis erholt sich leicht über 6$ pro Scheffel Weizenpreis erholt sich leicht über 6$ pro Scheffel

Weizenpreis erholt sich leicht über 6$ pro Scheffel


„Die Erholung des amerikanischen Weizens und die Spannungen im Mais- und Sojamarkt“

Die Preise für amerikanischen Weizen haben am Mittwochabend eine Aufwärtsbewegung fortgesetzt und erreichten erneut die bekannte Schwelle von 6 $/bu. Seit Beginn des Jahres zeigt sich hier eine hohe Volatilität. Mais und Soja erlebten dagegen schnell wieder negative Tendenzen, hauptsächlich aufgrund der Ankunft günstiger Regenfälle in Argentinien und Teilen Brasiliens.

Die Marktteilnehmer warten gespannt auf die Schätzungen der Mais- und Sojaproduktion in beiden Ländern im USDA-Bericht, der am Donnerstag um 18:00 Uhr veröffentlicht wird. Zudem wird die aktuelle Veröffentlichung des Conab hinsichtlich der brasilianischen Produktion für Aufmerksamkeit sorgen.

In den USA hat die Ethanolproduktion in der vergangenen Woche um 43.000 Barrel pro Tag zugenommen und liegt nun bei 1,033 Mb. Dennoch stiegen auch die Ethanolbestände des Landes in diesem Zeitraum um 500.000 Barrel auf 24,8 Mb.

Am Ende der Handelssitzung in Chicago verzeichnete der SRW-Weizen mit Fälligkeit im März 2024 einen Anstieg um 7,0 c$/bu auf 6,02 $/bu. Der Maisfutures für März 2024 fiel um 4,5 c$/bu auf 4,34 $/bu. Die Sojabohne für Lieferung im März 2024 verzeichnete einen Rückgang um 10,5 c$/bu auf 11,89 $/bu.

Für aktuelle Entwicklungen auf dem Agrarmarkt, besuchen Sie die folgende Webseite www.terre-net.fr/marche-agricole



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert