Weizen verzeichnet Aufschwung in Chicago Weizen verzeichnet Aufschwung in Chicago

Weizen verzeichnet Aufschwung in Chicago


Die Weizenpreise erholen sich: Ein Blick auf den globalen Markt

In der letzten Zeit haben die Weizenpreise auf dem Weltmarkt eine deutliche Erholung gezeigt. Wichtige Gründe dafür sind unter anderem technische Stützungsmaßnahmen und eine Konsolidierung des Dollars gegenüber anderen Währungen. Doch trotz dieser positiven Marktentwicklung konnte der Soja-Kurs nicht in der Gewinnzone abschließen.

Aktuelle Marktentwicklung und Hintergründe

Nicht nur Weizen, auch Mais spielt auf dem globalen Markt eine wichtige Rolle. So konnte der Rohstoff Weichweizen mit Lieferung im März 2024 zum Beispiel um 13,25 Cent auf insgesamt 6,13 Dollar pro Bushel zulegen. Auch Mais verzeichnete einen Anstieg: Hier steigerte sich der Kurs der Sorte mit Zustellung im März 2024 um 1,25 Cent auf 4,67 Dollar pro Bushel.

Ein Blick auf die Sojabohnen zeigt jedoch ein weniger positives Bild: Sie verloren 9,5 Cent und fielen auf einen Kurs von 12,68 Dollar pro Bushel. Als Gründe dafür kommen unter anderem die hervorragenden Produktionsaussichten in Südamerika und die für Brasilien günstigen Niederschläge in Frage.

Einfluss der Biokraftstoff-Branche

Auch die Biokraftstoff-Branche hat ihren Einfluss auf die Agrarmärkte. So hätten die stark angestiegenen Benzinlagerbestände in den USA während der letzten Dezemberwoche einen negativen Einfluss gehabt. Die Ethanol-Lagerbestände hingegen seien trotz einer geringeren nationalen Produktion um 100.000 Barrel gestiegen.

Aufruf zur Marktteilnahme

Wer die Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten – besonders im Agrarsektor – verfolgen möchte, kann dies unter anderem auf der Website „[Erzeugerpreise und Markttrends](https://www.terre-net.fr/marche-agricole/)“ tun. Dort finden Sie immer die aktuellsten Kurse und Informationen. Bleiben Sie informiert und nehmen Sie aktiv am Marktgeschehen teil!



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert