Euronext Raps leidet unter Gewinnmitnahmen Euronext Raps leidet unter Gewinnmitnahmen

Euronext Raps leidet unter Gewinnmitnahmen


Der Rapsmarkt zeigt leichte Konsolidierungstendenzen

Der Rapsmarkt hat zum Ende der Handelswoche einen leichten Konsolidierungstrend verzeichnet. Die Kurse auf der internationalen Handelsplattform Euronext gaben zu Handelsschluss leicht nach. Dennoch profitiert der Sektor weiterhin von der starken Performance des Palmölmarktes, der sich durch eine bewegte Nachfrage aus China auszeichnet. Der nahestehende Vertrag an der Börse von Kuala Lumpur beendete die Woche mit einem weiteren Zuwachs von 1 %, womit der Schlusskurs den höchsten Stand seit fast zwei Monaten erreicht hat.

Auch der Sojakomplex in Chicago erlebte eine technische Erholung, nachdem er zuvor aufgrund des Drucks aus den Südamerikanischen Ursprungsländern erhebliche Verluste verzeichnet hatte. Trotz ungewisser Produktionsperspektiven in Brasilien drücken die Aussichten auf eine massive Ernte in Argentinien die Sojapreise. Darüber hinaus hat die Handelskammer von Buenos Aires ihre Bewertungen für „gutes bis exzellentes“ Soja in ihrem wöchentlichen Crop Progress-Bericht um vier Punkte auf 55 % erhöht, verglichen mit nur 4 % im Vorjahr zur gleichen Zeit.

Kurz vor 14 Uhr gab der Rapskontrakt auf Euronext für Mai 2024 um 1,50 €/t auf 435,50 €/t nach. Der Kontrakt für Februar 2024 sank um 0,75 €/t auf 436 €/t.

Um immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen auf den Agrarrohstoffmärkten zu bleiben, lohnt sich ein regelmäßiger Besuch der Webseite „Terre-net.fr Agrarmärkte“. Hier finden Interessierte ein breit gefächertes Angebot an Informationen und Daten rund um den Agrarsektor.

Letztendlich sind die Preise von Angebot und Nachfrage, sowie wirtschaftlichen und klimatischen Faktoren abhängig, die die Marktbedingungen beeinflussen. Bleiben Sie also immer auf dem neuesten Stand, denn Wissen ist im Agrarhandel ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg. Besuchen Sie regelmäßig Online-Plattformen wie „Terre-net.fr Agrarmärkte“, um die aktuellsten und genauesten Informationen zu erhalten.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert