Die technische Rückstellung von EU-Raps Die technische Rückstellung von EU-Raps

Die technische Rückstellung von EU-Raps


Der Rapsmarkt präsentiert sich aktuell mit leichten Konsolidierungstendenzen, wie die Tagesmitte auf Euronext zeigt. Dies nachdem dieser in der vorherigen Sitzungskurve markante Spitzen verzeichnete. Die aktuellen Trends werden hauptsächlich durch die positive Entwicklung des Palmölmarktes getragen, der an der Börse von Kuala Lumpur auf einem Allzeithoch abgeschlossen hat. Einflussfaktoren hierfür sind vor allem die hohe Nachfrage aus China und ein verlangsamter Produktionsrhythmus in Südostasien.

Andererseits zeigt sich der Sojakomplex nach beachtlichen Gewinnen seit Mitte Januar nun stabilisiert. Klimatische Faktoren wie die steigenden Temperaturen und die fehlende Niederschlagsmenge in Argentinien rufen Bedenken hervor. Hinzu kommt, dass der Fortschritt der brasilianischen Ernten noch wenig Einblick in die letztendliche Produktionsmenge des Landes für dieses Jahr gibt.

Im Detail zeigt der Rapspreis auf Euronext mit Blick auf den Futures-Kontrakt Mai 2024 eine leichte Verschlechterung von 1,50 €/t, auf 436 €/t. Der Kontrakt im Februar 2024 ist um 0,25 €/t auf 439,75 €/t gesunken.

Um die Preisentwicklung landwirtschaftlicher Rohstoffe im Auge zu behalten, besuchen Sie die Agrarmärkte auf Terre-net.fr.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert