Der Raps kehrt zurück zu 430 €/t Der Raps kehrt zurück zu 430 €/t

Der Raps kehrt zurück zu 430 €/t


Rapskurse auf Euronext weiterhin rückläufig

Die Rapskurse auf dem Börsenplatz Euronext verzeichneten am heutigen Freitag einen weiteren Rückgang. Grund dafür ist das Fehlen neuer maßgeblicher Elemente, die den Aufschwung der letzten Woche fortsetzen könnten. Der Sojakomplex in Chicago zeigt zu Wochenbeginn keine klare Richtung angesichts der Aussicht auf eine reiche Ernte in Südamerika. Die von der USDA am vergangenen Freitag angekündigte Sojaverkauf an China sorgt jedoch für eine leichte Unterstützung der Sojabohnenpreise.

Palmölnotierungen auf der Börse von Kuala Lumpur haben am Montagmorgen leicht konsolidiert, nachdem sie am vergangenen Freitag ihren höchsten Stand seit Ende November erreicht hatten. Ein Rückgang des malaysischen Angebots und eine starke asiatische Nachfrage treiben indes die Preise für pflanzliche Öle insgesamt nach oben.

Kurz vor 14:00 Uhr sank der Rapskurs für Mai 2024 auf Euronext um 2,50 €/t auf 431,25 €/t. Der Kontrakt für Februar 2024 verzeichnete einen Rückgang von 2 €/t und lag bei 432,75 €/t.

Um die Preisentwicklung der landwirtschaftlichen Rohstoffe zu verfolgen, können Sie sich auf der Website Les marchés agricoles de Terre-net.fr anmelden. Hier werden regelmäßig aktualisierte Informationen und Analysen zur Preisentwicklung auf den globalen Agrarmärkten bereitgestellt.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert