Anbauflächen für Rosenkohl vergrößert – Rohstoffausbau im Fokus Anbauflächen für Rosenkohl vergrößert – Rohstoffausbau im Fokus

Anbauflächen für Rosenkohl vergrößert – Rohstoffausbau im Fokus


„Deutscher Rosenkohl-Anbau 2022 auf Expansionskurs“

Die Zeichen stehen auf Wachstum- zumindest wenn es um den deutschen Rosenkohl-Anbau geht. Die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass 2022 auf einer Fläche von ungefähr 555 Hektar Rosenkohl produziert wurde. Damit ist die Anbaufläche gegenüber dem Vorjahr um beeindruckende 3% gestiegen.

Diese Erweiterung lässt sich auf eine ganze Reihe von Faktoren zurückführen. Dazu gehören etwa verbesserte Anbaumethoden, eine höhere Nachfrage nach gesundem, regionalem Gemüse und günstige Witterungsverhältnisse. Diese Entwicklungen haben entscheidend dazu beigetragen, dass mehr Landwirte in den Anbau von Rosenkohl investieren.

Auch wenn Rosenkohl auf den ersten Blick unscheinbar wirken mag, hat es dieses Gemüse in sich. Reich an Vitamin C und antioxidativen Nährstoffen, gilt es als super Gesunde Wintergemüse. Zudem ist Rosenkohl aufgrund seiner stabilen Natur relativ einfach anzubauen, was ihn für viele Landwirte zu einer attraktiven Ernteoption macht.

Möchten Sie mehr über den Rosenkohl-Anbau erfahren oder sogar selbst mit dem Anbau starten? Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand. Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit und den gesundheitlichen Vorteilen des Rosenkohls begeistern!



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert