Erzeugerpreise Oktober 2023: Landwirtschaftliche Produkte um 14,5 % günstiger als zuvor Erzeugerpreise Oktober 2023: Landwirtschaftliche Produkte um 14,5 % günstiger als zuvor

Landwirtschaftliche Produkte um 14,5 % günstiger als zuvor


Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte sinken im Oktober 2023 um 14,5 %

Im Oktober 2023 waren die Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte um 14,5 % niedriger als im Vorjahresmonat. Dies zeigt eine rückläufige Entwicklung seit April 2023 im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Preise für pflanzliche Produkte sanken dabei stärker als die Preise für tierische Erzeugnisse. Insbesondere der Rückgang der Getreidepreise beeinflusste die Preise für pflanzliche Produkte maßgeblich.

Der Preisrückgang bei tierischen Produkten ist vor allem auf gesunkene Milchpreise zurückzuführen, während der Preisanstieg bei Schlachtschweinen sich weiter abschwächte. Die Umstellung des Erzeugerpreisindex auf das neue Basisjahr 2020 wird auch neue Teilindizes für Futterpflanzen und Wein sowie die Position „Sonstiges Geflügel“ einführen.

Es ergaben sich Preissteigerungen bei Obst und Speisekartoffeln, während Gemüse, Raps und Milchpreise im Oktober 2023 im Vergleich zum Vorjahresmonat günstiger waren. Die vollständigen Ergebnisse sind in der Datenbank GENESIS-Online abrufbar.

Ein abschließender Bericht über die Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte wird im November 2023 auf das neue Basisjahr 2020 umgestellt werden. Weitere Informationen sind auf der Website des Statistisches Bundesamt verfügbar.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert