Bundesprogramm Ländliche Entwicklung: Regionale Wertschöpfung stärken


Bundesprogramm Ländliche Entwicklung und Regionale Wertschöpfung: Das Ziel des Programms ist es, Modellprojekte und -regionen sowie Forschung und den Wissenstransfer zu fördern, um zukunftsweisende Lösungen für die Entwicklung ländlicher Regionen zu entwickeln und umzusetzen.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) engagiert sich dafür, die ländlichen Regionen zu stärken und zu gleichwertigen Lebensverhältnissen in ganz Deutschland beizutragen. Im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung und Regionale Wertschöpfung werden die wertvollen Erfahrungen der Menschen vor Ort in Dörfern und Kleinstädten aufgenommen. Dieses Wissen und Engagement bilden einen Schatz, der gehoben werden soll.

Modellprojekte, die als Vorbilder dienen können, erhalten über das Bundesprogramm Förderung. Modellregionen werden gefördert, um bestimmte Konzepte in verschiedenen Räumen zu testen. Ziel ist es, herausragende Ideen und zukunftsweisende Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ländlichen Regionen zu erproben, zu unterstützen, auszuwerten und bekannt zu machen. So sollen Impulse und das nötige Wissen für die Umsetzung in anderen Regionen bereitgestellt werden.

Neben der Unterstützung innovativer Ansätze in den Dörfern und Kleinstädten kommt dem Bereich Forschung und Wissenstransfer eine große Bedeutung zu. Das BMEL startet Forschungsförderaufrufe, um Erkenntnisse zu zentralen Themen der ländlichen Entwicklung aus dem Blickwinkel der Wissenschaft zu gewinnen. Dies dient dazu, anwendungsorientierte Grundlagen zu schaffen und alle Fördermaßnahmen fachkundig zu begleiten, zu evaluieren und Erkenntnisse zu kommunizieren. Die fachliche Auswertung führt zu Erkenntnissen, die in die Politikgestaltung für ländliche Regionen einfließen.

Das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung und Regionale Wertschöpfung hat bereits mehr als 2.000 Projekte bundesweit unterstützt und umgesetzt. Durch die Förderung von Modellprojekten, Modellregionen und die Unterstützung von Forschung und Wissenstransfer leistet das BMEL einen wertvollen Beitrag zur Stärkung und Entwicklung ländlicher Regionen.

Zur weiteren Vertiefung des Themas können Sie auch diesen Artikel über Forschungsprojekte zur Digitalisierung auf dem Land lesen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert