BMEL – Entdecke die Vielfalt von Freizeit und Kultur


BMEL unterstützt Programme zur Förderung der ländlichen Entwicklung

Die Bundesregierung setzt neue Impulse für die ländliche Entwicklung mit dem Projekt Aller.Land. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) arbeiten zusammen, um Kultur, Beteiligung und Demokratie in ländlichen und strukturschwachen Regionen zu fördern. Im Zeitraum von 2023-2030 sollen langfristige kulturorientierte Vorhaben entwickelt und neue Allianzen zwischen Kultur, politischer Bildung und Regionalentwicklung geschaffen werden.

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir betont die Eigenständigkeit und Stärken der ländlichen Räume und fordert, die Politik entsprechend anzupassen. Die Menschen vor Ort erhalten die Möglichkeit, gemeinsam mit Partnern aus Kultur, Kommunen und Zivilgesellschaft Veränderungen zu initiieren und an Entscheidungen teilzuhaben.

Das Programm unterstützt langfristige Vorhaben wie Kultur-Bürgerdialoge, Dorfresidenzen und Maker Spaces. Die Herausforderung liegt darin, eine gemeinsame Idee zu finden, die von vielen lokalen Akteuren getragen wird und zur langfristigen Entwicklung der Region beiträgt. Das Programm zielt darauf ab, langfristige Veränderungen in den Regionen zu bewirken, indem es die Beteiligung und Mitgestaltung fördert.

Das BMEL engagiert sich aktiv im Wissenstransfer des Programms und plant, die Erkenntnisse aus Aller.Land bundesweit weiterzugeben. Der Bund stellt für das Programm insgesamt 69,4 Millionen Euro aus verschiedenen Fördermitteln zur Verfügung, während die geförderten Regionen ab 2025 mit einer Ko-Finanzierung von 5,9 Millionen Euro beitragen.

Aller.Land umfasst zwei Phasen: Eine einjährige Entwicklungsphase und eine fünfjährige Umsetzungsphase von 2025 bis 2030. Die beteiligten Länderministerien sind Partner im Bewerbungsprozess, und bisher haben sich 93 Regionen bundesweit für die Teilnahme am Programm qualifiziert.

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) ist inhaltlicher Programmpartner und wird die Erfahrungen und Erkenntnisse aktiv teilen, um die ländliche Entwicklung in ganz Deutschland zu fördern.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert