3 Singapurer Unternehmen nutzen kontrollierte Umgebung Landwirtschaft zur Steigerung der lokalen Nahrungsmittelversorgung 3 Singapurer Unternehmen nutzen kontrollierte Umgebung Landwirtschaft zur Steigerung der lokalen Nahrungsmittelversorgung

3 Singapurer Unternehmen nutzen kontrollierte Umgebung Landwirtschaft zur Steigerung der lokalen Nahrungsmittelversorgung


ComCrop – Singapurs führende Dachgewächshausfarm

ComCrop, Singapurs bahnbrechende Dachgewächshausfarm, leistet bedeutende Beiträge zur lokalen Landwirtschaft. Mit ihrem Engagement für die kostengünstige Produktion von Gemüse und die Reduzierung der Importabhängigkeit des Landes hat sich ComCrop als Game-Changer etabliert. Unter der Leitung von CEO und Mitinhaber Peter Barber kombiniert das Unternehmen Innovation, Nachhaltigkeit und einen starken Fokus auf die Bereitstellung hochwertiger Produkte für Verbraucher.

ComCrop zeichnet sich als erster kommerzieller Dachfarm in Singapur aus und nutzt fünf Gewächshäuser für kontrollierte Umweltlandwirtschaft (CEA) auf einer Fläche von 2.800 Quadratmetern. Der effiziente Betrieb der Farm beinhaltet die kontinuierliche Bewegung von 8.000 Pflanzen durch verschiedene Wachstumsstadien innerhalb eines nur 25-tägigen Zyklus. Um die Haltbarkeit zu erhöhen und den Nährwert zu bewahren, erntet ComCrop sein Gemüse mit intakten Wurzeln. Jeden Monat werden innerhalb der weitläufigen Gewächshäuser auf einem großen Fabrikgebäude in Woodlands erstaunliche 135.000 Pflanzen (entsprechend 65.000 Packungen Gemüse) angebaut. Diese blühenden Ernten werden gewissenhaft angebaut, um den Anforderungen der FairPrice-Supermärkte und des beliebten Online-Lebensmittelhändlers RedMart gerecht zu werden. Peter erklärt zuversichtlich, dass die Farm mit weiteren Verbesserungen das Potenzial hat, jährlich über 200 Tonnen zu produzieren.

Die bemerkenswerten Leistungen von ComCrop haben Anerkennung und Unterstützung von der singapurischen Regierung erhalten. Das Unternehmen hatte die Ehre, Grace Fu, Ministerin für Nachhaltigkeit und Umwelt, bei der Eröffnung ihres 2.800 Quadratmeter großen Hybridgewächshauskomplexes zu empfangen. ComCrop’s Beteiligung am Singapore Green Plan 2030 unterstreicht weiterhin seine Bedeutung in der Nahrungsmittelproduktionslandschaft Singapurs.

Zusammenfassend gesagt treibt Singapurs Engagement für nachhaltige Lebensmittelproduktion und städtische Landwirtschaft einen transformatorischen Wandel in der Ernährungslandschaft des Stadtstaates voran. Die Singapore Food Agency strebt danach, die lokale Produktion zu steigern, um das Ziel „30 bis 30“ zu erreichen, nämlich die Kapazitäten der agro-food Industrie bis 2030 lokal und nachhaltig um 30% zu steigern, im Vergleich zu weniger als 10% heute. Technologische Fortschritte werden dabei entscheidend sein, um das Potenzial der agro-food Industrie zu entfalten, „mehr mit weniger“ auf nachhaltige Weise zu produzieren.

Durch die Bemühungen von Unternehmen wie Grobrix, GroGrace und ComCrop wird frisches und lokal angebautes Obst und Gemüse für Singapurer immer zugänglicher, fördert einen gesünderen Lebensstil und reduziert die Abhängigkeit des Landes von importierten Lebensmitteln. Diese Unternehmen sind Wegbereiter bei der Maximierung städtischer Räume, der Implementierung innovativer Technologien und der Priorisierung von Kreislaufprozessen, um ein selbstständigeres und umweltbewussteres Lebensmittelsystem zu schaffen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert