USDA und Colorado State Universität vereinen für Daten- und KI-Hackathon USDA und Colorado State Universität vereinen für Daten- und KI-Hackathon

USDA und Colorado State Universität vereinen für Daten- und KI-Hackathon


Titel: Erfolgreiches Hackathon-Event der USDA an der Colorado State University – Ein Blick in die Innovation von Morgen

Die Landwirtschaftsbehörde der Vereinigten Staaten (USDA) hat kürzlich ein Hackathon-Event an der Colorado State University erfolgreich abgeschlossen. Spannend ist die Frage, was eigentlich genau ein Hackathon ist und warum solche Veranstaltungen so wertvoll sind.

Ein Hackathon beschreibt eine zielgerichtete Veranstaltung, bei der die Teilnehmer eine intensive Zusammenarbeit aufweisen, um Lösungen für konkrete Herausforderungen zu entwickeln. Mit seiner rasanten Umgebung fördert ein Hackathon Kreativität, Innovation und Teamarbeit. Diverse Personen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Kenntnissen kommen zusammen, was eine Kreuzbestäubung von Ideen fördert und die Entwicklung von Lösungen ermöglicht, die sonst vielleicht nie entstanden wären.

Das Event fand vom 4. bis 6. April statt – Vertreter der USDA arbeiteten gemeinsam mit der CSU am Standort in Fort Collins, Colorado. Hierbei waren Mitarbeiter des USDA Office of the Chief Information Officer, des Agricultural Marketing Service, des Food Safety Inspection Service, der CSU-Computerwissenschaften und des Animal Sciences sowie der Ram Hack Studentenorganisation involviert. Die Veranstaltung drehte sich um den realen Einsatz von künstlicher Intelligenz im Agricultural Marketing Service.

Mehr als 60 CSU-Studenten aus 18 Teams wurden herausgefordert, Vorhersagemodelle zu entwickeln, die das Fleischgrad (z.B. Prime, Choice, Select) und die Fettstärke anhand von Bildern von Rinder-Ribeye-Steaks genau schätzen können, so wie sie einem AMS-Fleischprüfer präsentiert würden. Für ihre Leistungen wurden sechs Teams geehrt und erhielten auch Briefe der Anerkennung und die Möglichkeit, ihr Projekt mit dem AMS zu besprechen.

Bevor der Hackathon startete, fand eine Karrieremesse statt bei der verschiedene Vertreter des USDA Stellenprofile, Lebenslauffragen und Praktikumsmöglichkeiten bei der USDA diskutierten. Die Studierenden hatten zudem die Gelegenheit, mehr über Programme wie das US Digital Corps, ein zweijähriges Technologie-Fellowship-Programm der GSA und ein Partner der USDA, zu erfahren.

Die USDA hofft, durch solche Hackathon-Events die Verbindungen zu Universitäten wie der CSU zu stärken und nicht nur konkrete Probleme der USPS zu lösen, sondern auch Studierende und Lernende zu inspirieren, ihre Fähigkeiten zu schärfen und eine Technik-Karriere in der USDA oder im öffentlichen Dienst in Betracht zu ziehen.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert