US-Landwirtschaftsministerium verkündet wichtige Personalwechsel und Beförderungen US-Landwirtschaftsministerium verkündet wichtige Personalwechsel und Beförderungen

US-Landwirtschaftsministerium verkündet wichtige Personalwechsel und Beförderungen


Die US-amerikanische Landwirtschaftsbehörde (USDA) hat kürzlich Neuzugänge zu ihrem Team in Washington, D.C., bekannt gegeben.

Die erfahrene Führungskraft Crestina Martinez übernimmt die Rolle der Colorado State Director for Rural Development. Ihre vorherigen Stationen umfassten unter anderem die Leitung von strategischen Outreach- und Advocacy-Initiativen bei Xcel Energy und die Position als Regional Managerin im Colorado Department of Local Affairs. Neben ihrer umfangreichen Arbeitserfahrung betreibt Martinez eine kleine Rinderfarm in Süd-Colorado und hat unter anderem Abschlüsse von der Colorado College und der Harvard University.

Als neue stellvertretende Assistentin des Generalsekretärs für Verwaltung wurde Yeshimebet Abebe ernannt. Vor ihrer Tätigkeit im USDA war sie als Director of Organizational Management und Cultural Transformation im Farm Production and Conservation (FPAC) Business Center des USDA tätig. Abebe bringt auch Erfahrung als stellvertretende Bezirksanwältin in Black Hawk County, Iowa, und als Bezirksvertreterin für Kongressabgeordnete Abby Finkenauer mit. Sie hat unter anderem einen Juris Doctor der Universität von Miami und einen Bachelor of Science in Urban und Regional Studies der Cornell University.

Darüber hinaus kehrt Nina Anand als Speechwriterin ins Team der USDA zurück. Sie war bereits zuvor als Redenschreiberin und PR-Spezialistin im Food Safety and Inspection Service (FSIS) der USDA tätig und blickt auf eine beeindruckende Karriere in diversen Kommunikationsrollen zurück, darunter die Leitung der Kommunikation bei der U.S.-India Strategic Partnership Forum (USISPF). Anand hat einen Master-Abschluss in Konfliktlösung von der Georgetown University und einen Bachelor-Abschluss in Religionswissenschaften vom Davidson College.

Die USDA betont, dass sie als Arbeitgeber die Chancengleichheit fördert und begrüßt damit ein vielfältig aufgestelltes Team, das auf einem soliden Fundament an Erfahrung und Wissen aufbaut.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert