Zeit ins Recruiting investieren… um welche zu gewinnen! Zeit ins Recruiting investieren… um welche zu gewinnen!

Zeit ins Recruiting investieren… um welche zu gewinnen!


Titel: Beschäftigung und Landwirtschaft: Herausforderungen und Lösungen für die Anwerbung von Personal

Es ist kein Geheimnis, dass die Rekrutierung junger Arbeitskräfte in der Landwirtschaft eine zunehmende Herausforderung darstellt. Ob es nun die Bezahlung, das Fehlen von attraktiven Beschäftigungsmöglichkeiten oder schlichtweg die schwierigen Arbeitsbedingungen sind – Unternehmer haben oft eine schwer zu meisternde Aufgabe. Während einer kürzlich in Tours abgehaltenen Konferenz für landwirtschaftliche Serviceunternehmen wurde dieses heikle Thema ins Rampenlicht gerückt.

Erstaunlicherweise nutzen viele Unternehmer in Frankreich nicht die Dienste von Pôle emploi – die staatliche Agentur für Arbeit. Die Bedenken sind vielfältig, von der Annahme, es wäre zu kompliziert, bis hin zu schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit. Allerdings gibt es spezielle Teams innerhalb von Pôle emploi, die auf die Landwirtschaft spezialisiert sind und den Firmen hervorragende Unterstützung bieten können.

Tipps für die Personalgewinnung

Um jüngere Menschen anzulocken, schlägt Christophe Berthier von Pôle emploi vor, dass Unternehmen ihre Türen öffnen sollten. Mit einem Programm namens „Easy Immersion“ können Unternehmen potenzielle Arbeitnehmer für eine Probephase von bis zu zwei Wochen einstellen.

Interessanterweise ist es für die Bewerber nicht immer nur eine Frage des Gehalts. Viele junge Menschen suchen nach kurzfristigen Verpflichtungen, Flexibilität und einer guten Arbeitsatmosphäre. Firmen könnten auch in Betracht ziehen, die Vorteile der dualen Ausbildung zu nutzen.

Andere praktische Tipps zur Personalbeschaffung

Pôle emploi hat auch eine „Bewerbungsverfahren durch Simulation“ entwickelt, um Fähigkeiten und Eignung zu überprüfen. Dies kann im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs genutzt werden, um praxisnahe Aufgaben auszuführen und so die Fähigkeiten des Bewerbers zu beurteilen.

Zu guter Letzt ist es wichtig, genügend Zeit für den Rekrutierungsprozess einzuplanen. Ein ideales Mitglied für Ihr Team fällt nicht einfach vom Himmel – es ist wichtig, genug Zeit in den Prozess zu investieren, um letztendlich die besten Kandidaten zu finden.

Letztlich ist die Rekrutierung in der Landwirtschaft eine komplizierte Aufgabe, und es bedarf Engagement und kreativer Methoden, um erfolgreich zu sein. Es ist ein ständiger Balanceakt zwischen der Bereitstellung attraktiver Möglichkeiten und der Gewährleistung, dass das Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig bleibt. Doch mit den richtigen Strategien und Unterstützung kann diesen Herausforderungen erfolgreich begegnet werden.

Weiterführende Lektüre: Innovationen zur Rekrutierung und Bindung von Arbeitnehmern in der Landwirtschaft.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert