Landwirtschaftliche Genossenschaften werben um Saisonarbeiter Landwirtschaftliche Genossenschaften werben um Saisonarbeiter

Landwirtschaftliche Genossenschaften werben um Saisonarbeiter


Axéréal will 900 Saisonarbeitnehmer für landwirtschaftliche Tätigkeiten einstellen

Die jährlichen Frühling-, Ernte- und Herbstaktivitäten stehen erneut vor der Tür und Axéréal bereitet sich darauf vor, etwa 900 Saisonarbeitnehmer einzustellen, um die Projekte von Ende Juni bis Anfang August und von Juli bis Oktober durchzuführen. Trotz der Bedeutung dieser Rollen gibt es oft einen Mangel an Bewerbern, womit landwirtschaftliche Genossenschaften vor Herausforderungen stehen, genügend Saisonarbeiter zu rekrutieren. Um das Interesse potenzieller Kandidaten zu wecken, setzen sie daher verstärkt auf Kommunikation.

Bedeutungsvolle Sommerjobs

Diese „Sommerjobs“ erstrecken sich über fast die Hälfte des Jahres – von April bis November, und sind besonders für viele Studenten attraktiv. Einer der Gründe dafür ist, dass die Arbeit in den Genossenschaften einen bedeutenden Beitrag zum Nahrungsmittelbedarf der Bevölkerung und zur lokalen Wirtschaft leistet. Die angebotenen Stellen sind sehr vielfältig und reichen von Silopersonal, Fahrern für Kartoffelroder bis hin zu Mitarbeitern auf den Saatgutstandorten.

Keine landwirtschaftlichen Kenntnisse erforderlich

Die Anforderungen für diese Stellen sind recht unkompliziert: die Kandidaten sollten mindestens 18 Jahre alt sein, einen Führerschein der Klasse B besitzen und möglichst mit eigenem Fahrzeug mobil sein. Eine Ausbildung in der Landwirtschaft oder spezifische Kenntnisse sind jedoch nicht erforderlich, da eine Schulung vor Arbeitsbeginn gegeben wird. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Arbeitstage oft lange sind, was für einige eine Herausforderung darstellen könnte.

Saisonarbeitnehmerrückmeldungen

Es gibt kaum etwas Überzeugenderes als die direkte Rückmeldung von Saisonarbeitnehmern. Pauline, eine Studentin im ersten Jahr einer Handelshochschule, hat kürzlich ihr erstes Jahr bei Axéréal absolviert. Sie betonte die Vielfältigkeit der Aufgaben und nannte unter anderem die Begrüßung der Landwirte, die Wiegen der Lastwagen, die Reinigung der Silos und die Analyse des Getreides.

Abwechselnde Aufgaben und Gewinnung von Autonomie

Nach Aussage der Saisonarbeitnehmer wird jedes Jahr mehr Verantwortung und Autonomie gewährt, was für viele eine attraktive Option darstellt. Auch ehemalige Saisonarbeitnehmer haben gute Chancen, im Unternehmen eine Vollzeitstelle, eine Ausbildungsstelle oder gar eine Festanstellung zu bekommen.

Sofern Ihr Interesse geweckt ist, besuchen Sie die Webseite axereal.com/karrieren, folgen Sie uns auf Social Media oder wenden Sie sich direkt an unsere Personalabteilung. Bewerben Sie sich jetzt und werden Sie Teil unseres Teams!



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert