Förderung von Lernen und der Agrar-Praktikumsplattform auf Social Media Förderung von Lernen und der Agrar-Praktikumsplattform auf Social Media

Förderung von Lernen und der Agrar-Praktikumsplattform auf Social Media


Die Organisation „Junge Landwirte Normandie“ setzt auf soziale Medien, um die Landwirtschaftsausbildung und Praktika auf Bauernhöfen zu bewerben. Ziel ist es, junge Menschen für das Arbeiten auf dem Bauernhof zu begeistern und Landwirte zu ermutigen, Praktikanten und Auszubildende aufzunehmen.

In ihrer Kampagne hebt die Organisation „drei gute Gründe“ hervor, warum man als Landwirt Ausbilder oder Praktikumsleiter sein sollte:

1. Ausbilden: Dabei geht es nicht nur um das pädagogische Vermitteln von Fähigkeiten, sondern auch um Zuhören, Beraten und Ermutigen.
2. Teilen: Der Landwirt teilt sein Wissen und seine Erfahrungen, aber auch seine Ratschläge.
3. Weitergeben: Die Begeisterung für den Beruf soll weitergegeben und dadurch möglicherweise berufliche Laufbahnen beeinflusst werden.

Ebenfalls gibt es „drei gute Gründe“ dafür, ein Praktikant oder Auszubildender auf einem Bauernhof zu sein:

1. Lernen: Der Praktikant oder Auszubildende lernt berufsspezifische Fähigkeiten, technische Fertigkeiten und den Berufsalltag kennen.
2. Bestätigung: Ob eine berufliche Umorientierung oder eine erste Karriereentscheidung – ein Praktikum oder eine Ausbildung kann helfen, die Berufswahl zu bestätigen.
3. Erweiterung: Durch die praktische Arbeit in einem anderen Umfeld kann der persönliche Horizont erweitert und die eigene Erfahrung ausgebaut werden.

Zuguterletzt gibt es „drei gute Gründe“ für die Nutzung der Plattform Stage-Agricole.com:

1. Vernetzung: Hier können Praktikanten, Auszubildende, Ausbilder und Praktikumsleiter miteinander in Kontakt treten.
2. Offenheit: Die Plattform ermöglicht es, unterschiedliche Profile, Arbeitsbereiche und Regionen kennenzulernen.
3. Benutzerfreundlichkeit: Die Digitalisierung erleichtert die Suche nach passenden Stellen oder Kandidaten.

Ein weiterer Aspekt ist die Auswahl des passenden Kandidaten. Pierre, Milcherzeuger in Eure, betont, dass die Motivation eines Kandidaten entscheidend dafür ist, inwiefern man bereit ist, ihn aufzunehmen. Paul-Albert, ebenfalls ein Milcherzeuger in La Manche, hält es für wichtig, klare Vorstellungen von den Anforderungen und Erwartungen zu haben, die man an den Kandidaten stellt.

Beide Landwirte betonen die Bedeutung der Bereitschaft, in junge Menschen zu investieren und ihnen eine Chance zu geben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Gleichzeitig unterstreichen sie, dass es wichtig ist, klare Erwartungen zu haben und diese mit dem Praktikanten oder Auszubildenden abzustimmen.

Schließlich werden auch die Faktoren für einen erfolgreichen Start in die Landwirtschaft diskutiert. Alexis, ein junger Landwirt, betont die Bedeutung von fundiertem wirtschaftlichen Wissen und dem Willen, konsequent an der Verwirklichung seiner Ziele zu arbeiten. Er ermutigt andere angehende Landwirte, mutig zu sein und ihre Chance zu ergreifen, wenn sich ihnen eine Gelegenheit bietet.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert