Bauern berichten über ihre Herausforderungen Bauern berichten über ihre Herausforderungen

Bauern berichten über ihre Herausforderungen


Landwirte aus ganz Frankreich haben in letzter Zeit ihren Unmut zum Ausdruck gebracht. Sie berichten von ihrer Verzweiflung, und wie die Lasten ihres Berufs allerging trüben.

Théo Artillan, ein 20-jähriger Obstbauer aus dem Lot-et-Garonne, sagt: „Um ehrlich zu sein, habe ich heute nicht mehr den Wunsch, Landwirt zu werden. Der Traum aus Kindertagen wird zum Albtraum im Erwachsenenalter. Ist es vernünftig, in einem Sektor zu beginnen, in dem man kein Geld verdient und keine Zukunft für unsere Kinder hat?

Vincent Desalles, ein 50-jähriger Winzer aus dem Vaucluse, spricht von einer dreifachen Krise in der Weinindustrie: „Die Normen sind hilfreich, sie helfen uns, unsere Produktion abzusichern und unsere Betriebe umweltfreundlich zu führen. Aber die Preise, die der Markt uns derzeit anbietet, sind die Hälfte der Produktionskosten.

Agnès Sallaberry, eine 53-jährige Enten- und Rinderzüchterin aus den Pyrenäen, spricht über den Kampf, ein Einkommen zu erzielen: „Es ist nicht neu, dass der landwirtschaftliche Sektor Schwierigkeiten hat, sich selbst zu ernähren. Ich habe 1995 angefangen und es war immer schwierig, ein Gehalt zu bekommen“.

Claire Mathé, eine 39-jährige Mutterkuhhalterin aus der Creuse, spricht von einer immer schwierigeren Situation: „Jahr für Jahr wird es schlimmer. Die administrativen Verfahren nehmen uns zu viel Zeit und bedeuten eine Überlastung der Arbeit. Ich mache mir Sorgen um meine Kinder, die auch Landwirte werden wollen“.

Quentin Pedron, 26 Jahre alt und Züchter von Milchkühen und Schweinen in den Côtes-d’Armor, sieht sich mit sinkenden Einnahmen konfrontiert: „Unsere Kosten steigen, aber wir können sie nicht weitergeben“.

Der Bio-Getreidebauer Grégoire Verneret aus der Drôme möchte den breiten sozialen Unmut in der Gesellschaft aufzeigen: „Wir versuchen, im Einklang mit der Erde, mit der Natur zu arbeiten. Der Preis für Getreide ist eingebrochen, seit Juni fast um die Hälfte gesunken.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert