Warnung der niedersächsischen Landwirte: „Unser Atem ist lang“ Warnung der niedersächsischen Landwirte: „Unser Atem ist lang“

Warnung der niedersächsischen Landwirte: „Unser Atem ist lang“


„Bauernverband Niedersachsen: Unnachgiebige Proteste gegen Regierungspolitik“

Osnabrück: Der Landwirtschaftsverband Niedersachsen hat angekündigt, seine Proteste gegen die Politik der aktuellen Berliner Ampel-Koalition in den kommenden Wochen und Tagen fortzusetzen. „Als Bauern haben wir Ausdauer und wir setzen unsere Proteste definitiv fort – das wird der Berliner Ampel-Koalition länger dauern, als sie es sich wünschen. Der Winter ist noch lang“, äußerte der Präsident des Landvolks, Holger Hennies, gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ).

Er warnte weiterhin die Politik: „Ich rate dringend davon ab, so weiterzumachen. Wenn jemand meint, die richtigen Antworten zu haben, und entsprechend handelt, ohne Rücksicht auf die Folgen für unsere Landwirtschaft, dann kann es sehr unangenehm werden.“

Laut Aussage von Hennies hoffen die Landwirte auf einen Dialog mit der Bundesregierung und stehen stets bereit für Gespräche. „Protest und Revolution sind nicht unser Lebensstil“, betonte Hennies. Aufgrund der aktuellen politischen Entwicklung haben jedoch viele Landwirte Schwierigkeiten, Nachfolger für ihre Höfe zu finden.

„Sollte die Politik weiterhin den Menschen die Hoffnung nehmen, dass sie mit einem Hof ihre Existenz sichern können, dann sehe ich ernste Probleme auf unsere Lebensmittelproduktion zukommen. Es ist das Schlimmste, was geschehen kann, jungen Menschen die Perspektive zu nehmen“, sagte der Präsident des Landvolks. Aber genau das passiere gerade – „und das werden wir nicht länger hinnehmen“.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion
Telefon: +49(0)541/310 207

Originalinhalt von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch aktuelle Nachrichten.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert