Sechstes BULEplus-Netzwerktreffen: Einblick in Smarte Land Regionen Sechstes BULEplus-Netzwerktreffen: Einblick in Smarte Land Regionen

Sechstes BULEplus-Netzwerktreffen: Einblick in Smarte Land Regionen


Am 20. und 21. März 2024 fand das sechste Vernetzungstreffen des BULEplus-Projekts Smarte.Land.Regionen in der Modellregion Lörrach statt. An dem erfolgreichen Event nahmen 45 Personen aus verschiedenen Landkreisen Deutschlands teil, einschließlich Vertretern der sieben Modellregionen und elf lokalen Projekten, die im Herbst 2023 gestartet wurden.

Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung lag auf dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Austausch der einzelnen Projekte. Dabei präsentierten die sieben Modellregionen ihre aktuellen Projektstände und weiteren Pläne. Ebenso wurden die im vorigen Jahr initiierten elf lokalen Projekte vorgestellt, die eine breite Themenpalette abdeckten.

Ein weiterer wichtiger Punkt war der aktuelle Stand der digitalen Dienste und der digitale Marktplatz, der von Fraunhofer IESE entwickelt wird. Hier werden die entwickelten digitalen Lösungen für alle Landkreise in Deutschland zugänglich gemacht.

Interaktive Gruppenarbeiten bildeten einen zentralen Bestandteil des Vernetzungstreffens. Hierbei wurde der „ideale“ Software-Entwicklungsprozess von der Ideenfindung bis zur fertigen Webseite oder App reflektiert. Die Weiterentwicklung des regionalen Ökosystems pro Projekt stand am zweiten Tag im Vordergrund.

Für Inspiration sorgte das digital zugeschaltete Projekt „VoluMap“, ein erfolgreiches Praxisbeispiel hinsichtlich Implementierung eines bestehenden digitalen Dienstes für die Ehrenamtskoordination. Es wurde im Rahmen des BULEplus-Modellvorhabens Land.Digital gefördert.

Abschließend hat eine Exkursion zum Coworking-Space K5 in Schliengen das Vernetzungstreffen abgerundet. Dort wurden innovative Ansätze im Landkreis Lörrach vorgestellt, wie das überregionale Innovationsnetzwerk „Zukunft.Raum.Schwarzwald“ für regionale Unternehmen und die App „Region der Lebensretter“, die es Rettungsleitstellen ermöglicht, im Notfall registrierte Ersthelfer zu alarmieren.

Das Projekt Smarte.Land.Regionen ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung und Regionale Wertschöpfung (BULEplus) und wird von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft umgesetzt. Mit dem Projekt sollen in Modellregionen digitale Lösungen für die Daseinsvorsorge entwickelt werden. Weiterführende Informationen dazu findet man unter landkreise.digital.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert