REWE Group und lokale Landwirte auf der Grünen Woche REWE Group und lokale Landwirte auf der Grünen Woche

REWE Group und lokale Landwirte auf der Grünen Woche


Pressemitteilung der REWE Group: Engagement für nachhaltige Landwirtschaft auf der Grünen Woche hervorgehoben

Die Internationale Grüne Woche (19. – 28. Januar), führende Messe für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin, freut sich über die Teilnahme der REWE Group. Diese ist auf dem ErlebnisBauernhof des Forums Moderne Landwirtschaft mit ihren Vertriebslinien REWE, PENNY und dem Anfang 2023 ins Leben gerufenen Expertenzentrum für Landwirtschaft vertreten.

Wichtige Gespräche mit Produzenten, Politikern und interessierten Verbrauchern stehen im Fokus des Messeeintritts. Hans-Jürgen Moog, im Vorstand der REWE Group für Ware und Einkauf zuständig, betont die Rolle der Gruppe als Verbindungsglied zwischen Produzenten und Verbrauchern und den Wert eines offenen Dialogs zur Bewältigung der Herausforderungen in der Agrarbranche.

Die REWE Group präsentiert auf einem 200 Quadratmeter großen Stand verschiedene Förder- und Innovationsprojekte rund um Klimaschutz, Regionalität und Tierwohl. Drei Themeninseln dienen zur Information über die verschiedenen Initiativen. Pflanzen aus dem Sortiment der zur REWE Group gehörenden Baumarktkette toom verschönern den Stand.

Die erste Info-Insel ist dem Expertenzentrum für Landwirtschaft gewidmet. Hier werden wegweisende Projekte für die Zukunft und Stärkung der heimischen Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit der REWE Group und Agrarexperten ausgearbeitet. Neben den Tierwohl-Maßnahmen der REWE Group wird auch das neue Förderprogramm für Klimaschutz von REWE und PENNY Deutschland vorgestellt.

Der Discounter PENNY präsentiert auf einer zweiten Insel Produkte der Bio-Eigenmarke Naturgut und der neuen regionalen Eigenmarke Marktliebe. Weiterhin werden die Kampagne Wahre Kosten und das Förderprogramm Zukunftsbauer, das PENNY gemeinsam mit der Molkerei Berchtesgadener Land umsetzt, vorgestellt. Dieses Programm unterstützt Bauern im Alpenraum bei der Energieoptimierung und Klimaschonung ihrer Betriebe.

REWE, prominent bei der Vermarktung regionaler Produkte, gibt auf der dritten Insel einen Überblick über ihr regionales Fleischprogramm. Zusätzlich illustrierten Beispiele für nachhaltigen, ganzjährigen Obst- und Gemüseanbau in Deutschland, wie lokale Produzenten stärker unterstützt und Importe vermieden werden können. Der NABU-Klimafonds wird zusammen mit REWE präsentiert und bietet Bauern Unterstützung bei der Umstellung auf Ökolandbau.

Der Messestand der REWE Group befindet sich in Halle 3.2 (Stand 103), die Eigenmarke REWE Bio hat einen eigenen Stand in Halle 22a (Stand 157).

Die REWE Group, 1927 gegründet, ist ein führender Handels- und Touristikkonzern in Deutschland und Europa. Sie erwirtschaftete 2022 einen Gesamtaußenumsatz von etwa 85 Milliarden Euro und beschäftigt über 380.000 Mitarbeiter in 21 europäischen Ländern.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: REWE Group-Unternehmenskommunikation, Tel.: 0221-149-1050, E-Mail: [email protected].



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert