Präsentation des Bodenatlas – Wissenswertes über unsere Umwelt Präsentation des Bodenatlas – Wissenswertes über unsere Umwelt

Präsentation des Bodenatlas – Wissenswertes über unsere Umwelt


„Der Bodenatlas 2024 – Wichtige Daten und Fakten zu einer essentiellen Ressource“

Willkommen bei der Präsentation des „Bodenatlas 2024“. Dieser Bericht, herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und dem TMG Think Tank for Sustainability, bietet aufschlussreiche Informationen zur Bedeutung gesunder Böden.

Gesunde, funktionierende Böden sind lebenswichtig, sie versorgen uns mit Nahrung, speichern Wasser und CO2 und sind Heimat für eine bemerkenswerte Vielfalt an Organismen. Tatsächlich verbergen ein Hektar Land bis zu 15 Tonnen Bodenlebewesen – das entspricht dem Gewicht von 20 Kühen. Ohne gesunde Böden ist der Kampf gegen Klimakrise, Artensterben und Hunger nicht zu gewinnen.

Leider sind unsere Böden in Gefahr. Mehr als 60% der europäischen Böden gelten als geschädigt, bedroht von industrieller Landwirtschaft und Klimakrise. Synthetische Düngemittel und chemische Pestizide verheeren unsere Böden, dabei profitieren größtenteils nur Hersteller solcher Produkte. Zudem führt der Anstieg der Weltbevölkerung dazu, dass jeder von uns über immer weniger fruchtbares Land verfügt.

Das Wissen über den Zustand unserer Böden und die Wege zu ihrem Schutz und nachhaltiger Nutzung ist wichtiger denn je. Mit dem Bodenatlas 2024 liefern wir Ihnen diese wertvollen Informationen. Besuchen Sie unsere Pressekonferenz, um mehr über diesen eindrücklichen Bericht zu erfahren.

Sollten Sie die Print- oder Online-Produktion planen, sprechen Sie uns bitte frühzeitig an. Bilder, Grafiken und der Atlas selbst werden ab Dienstag, den 09. Januar 2024, 9:30 Uhr, hier zur Verfügung stehen:

– [www.boell.de/bodenatlas](https://www.boell.de/bodenatlas)
– [www.bund.net/bodenatlas2024](https://www.bund.net/bodenatlas2024)
– [www.tmg-thinktank.com/bodenatlas](https://www.tmg-thinktank.com/bodenatlas)

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 04. Januar über die folgende E-Mail-Adresse an: [email protected]. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Es grüßen Sie herzlich
Laura Endt, Daniel Jahn und Jörg Schindler



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert