KI im Kampf gegen Online-Betrug: Verbraucherschutz durch Technologie KI im Kampf gegen Online-Betrug: Verbraucherschutz durch Technologie

KI im Kampf gegen Online-Betrug: Verbraucherschutz durch Technologie


Erfolgreiche Identifizierung von Fälschungsshops: Die Rolle der Künstlichen Intelligenz für Verbraucherschutz

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen stellt ein nützliches digitalisiertes Tool für den Verbraucherschutz zur Verfügung – den Fakeshop-Finder, unter der Leitung von Oliver Havlat. Dieses Tool nutzt maschinelles Lernen um gefälschte Webshops ausfindig zu machen.

Seit seiner Einführung hat der Fakeshop-Finder mehr als 1,3 Millionen Websites analysiert und dabei über 50.000 Betrugsshops gefunden. 2023 wurde das Tool durchschnittlich über 4.000 Mal täglich genutzt, was es zum beliebtesten digitalisierten Einzelangebot der Verbraucherzentralen macht.

Der Fakeshop-Finder wurde als Antwort auf die ständig wachsende Anzahl von Betrugsshops entwickelt. Bei den meisten Betrugsfällen ist es für die Verbraucher mühsam, ihr Geld zurückzuerhalten, wenn sie Opfer eines gefälschten Shops geworden sind. Der Fakeshop-Finder soll dabei helfen, Betrug zu verhindern, indem er mögliche Betrugsshops identifiziert und die Verbraucher warnt, bevor sie überhaupt einkaufen können.

Das Tool funktioniert durch eine automatisierte Analyse verschiedener Merkmale jeder Shop-Seite. Hierzu zählen das Impressum, Validität der Umsatzsteuer-ID, Übereinstimmung der Adressdaten und Standort des Servers der Shop-Seite sowie Einträge im Handelsregister. Aber auch andere Faktoren wie das Datum der Domain-Registrierung oder Änderung und Bewertungen auf verschiedenen Bewertungsportalen werden berücksichtigt. Auf dieser Basis errechnet das Tool dann eine Wahrscheinlichkeit dafür, ob es sich um einen Betrugsshop handelt.

Die weitere Entwicklung des Fakeshop-Finders ist sicher. Aufgrund der Tatsache, dass Betrugsshops immer besser werden und ebenfalls künstliche Intelligenz verwenden, um massenhaft und fast vollständig automatisierte Shops zu erstellen, wird die Entwicklung des Tools fortgesetzt. Das Tool ist selbstlernend und verbessert sich mit jedem Scan einer Adresse.

Der Fakeshop-Finder ist ein Produkt der Zusammenarbeit zwischen der Verbraucherzentrale NRW und mindUp Web+ Intelligence GmbH in Konstanz und wird von mehreren Verbraucherzentralen und Landesministerien unterstützt.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Verbraucherzentrale NRW unter der Telefonnummer (0211) 91380-1101 oder per E-Mail an [email protected].

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von Bildmaterial stets mit Nennung der Verbraucherzentrale NRW honorarfrei möglich ist, dabei wird darauf hingewiesen, den Copyrighthinweis in der Bildbeschreibung zu beachten.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert