Hessens Grundwasserqualität in neuer HLNUG-Studie bewertet Hessens Grundwasserqualität in neuer HLNUG-Studie bewertet

Hessens Grundwasserqualität in neuer HLNUG-Studie bewertet


Grundwasserqualität in Hessen: Neuer Bericht des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) enthüllt aktuelle Lage

Die Qualität des Grundwassers in Hessen hat einen hohen Stellenwert, insbesondere da die Mehrheit unseres Trinkwassers aus dem Grundwasser gewonnen wird. Zur Gewährleistung eines nachhaltigen Schutzes von Grund- und Trinkwasser, ist es unerlässlich, die Qualität des Grundwassers regelmäßig zu überwachen und zu analysieren. Im Hinblick darauf hat das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) den Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2022 veröffentlicht. Dieser Bericht ermöglicht ein besseres Verständnis des Zustands des hessischen Grundwassers auf anschauliche und verständliche Weise.

Der Bericht untersucht die natürlichen und von Menschen verursachten Einflussfaktoren auf die Grundwasserqualität. Anhand der früheren Berichte von 2012 und 2017 erlaubt die aktuelle Ausgabe tiefere Vergleiche und zeigt Veränderungen bei den waterinhaltsstoffen auf.

Nitrat bleibt die Hauptquelle der Grundwasserbelastung. Durch die Kooperation zwischen der Land- und Wasserwirtschaft konnten dennoch Fortschritte in Hinblick auf diese Belastung erzielt werden. Zudem ist die Belastung durch Pflanzenschutzmittel und deren Abbauprodukte in den letzten zwei Jahrzehnten insgesamt gesunken. Neu ist jedoch der steigende Anteil an „nicht relevanten Metaboliten“, den Abbau von Pflanzenschutzprodukten.

Darüber hinaus befasst sich der Bericht erstmals ausführlich mit per- und polyfluorierten Alkylsubstanzen (PFAS), die am häufigsten im Grundwasser nachgewiesenen organischen Spurenstoffe.

Der Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2022 bietet ein Fundament, auf dem mögliche Grundwasserbelastungen und deren Entwicklung frühzeitig erkannt werden können. Geeignete Maßnahmen zur Verminderung können so eingeleitet oder fortgesetzt werden.

Das HLNUG schätzt die Qualität des hessischen Grundwassers insgesamt als positiv ein, sieht jedoch noch Verbesserungspotenzial, vor allem im Hinblick auf die Belastung mit Nitrat und PFAS.

Weitere ausführliche Informationen zum Grundwasser in Hessen finden Sie unter folgenden Links:
hlnug.de/fileadmin/dokumente/wasser/grundwasser/artikel/Grundwasserbeschaffenheitsbericht_2022_bf.pdf
https://www.hlnug.de/themen/wasser/berichte/grundwasser
https://www.hlnug.de/themen/wasser/grundwasser/beschaffenheit

Ansprechpartnerin für die Presse:
Frau Franziska Vogt,
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie, Rheingaustraße 186, D-65203 Wiesbaden, Tel.: 0611 – 6939 307,
E-Mail: [email protected]



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert