Eine Revolution in der Landwirtschaft – neu gedachte Strategien Eine Revolution in der Landwirtschaft – neu gedachte Strategien

Eine Revolution in der Landwirtschaft – neu gedachte Strategien


Die Unruhe unter Deutschlands Landwirten nimmt zu – nicht nur die kosten für Agrardiesel stören sie. Sie benötigen eine konkrete Perspektive für die Zukunft und mehr Gestaltungsspielraum. Unendliche neue Vorschriften, zusammen mit einer fehlgeleiteten Subventionspolitik und erdrückender Bürokratie, sorgen dafür, dass jährlich Tausende von Landwirten ihre Betriebe schließen müssen. Dies führt zu einer zunehmenden Destabilisierung der Selbstversorgung mit Lebensmitteln.

Die Lösung könnte darin liegen, die Landwirtschaft neu zu denken. Es geht darum, fundamentale Fragen innerhalb der Landwirtschaft zu beantworten. Wie können kleine und mittlere Höfe wieder eine Zukunft haben, während gleichzeitig größere Betriebe von der Last kontinuierlicher Arbeitsüberlastung befreit werden? Können wir mehr auf die Natur Rücksicht nehmen, während wir weniger politische Bevormundung aus Brüssel ertragen?

Das neue Werk von Hans Meister, „Landwirtschaft neu denken“, versucht Antworten zu finden.

Das Buch enthält fünf Jahrzehnte von Meisters Erfahrungen als „Bauernsprecher“. Es ist ein Hardcover mit 160 Seiten und kostet 20 €. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Carina Spielberger der Leopold Stocker Verlag in Graz.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert