Analyse der Futtermittelkontrollen 2022: Offizielle Ergebnisse und Bewertung Analyse der Futtermittelkontrollen 2022: Offizielle Ergebnisse und Bewertung

Analyse der Futtermittelkontrollen 2022: Offizielle Ergebnisse und Bewertung


Überwachung der Futtermittelqualität: Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit präsentiert Ergebnisse aus 2022

In Deutschland sind die Bundesländer für die Kontrolle der Futtermittelqualität verantwortlich und führen basierend auf einem abgestimmten Plan zwischen Bund und Ländern Kontrollen im Jahr 2022 bis 2026 durch. Der Mehrjährige Nationale Kontrollplan (MNKP) ist Teil der Verordnung (EG) Nr. 625/2017, welche offizielle Kontrollen zur Prüfung der Einhaltung von Lebensmittel- und Futtermittelrecht, Tiergesundheit und Tierschutz anordnet. Diese Kontrollen entlang der gesamten Futtermittelkette sind auf Risiken ausgerichtet.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat die Kontrollergebnisse von 2022 zusammengefasst und kommentiert. Die behördliche Futtermittelüberwachung hat sich verstärkt auf das Verhindern von unerlaubten, unerwünschten und verbotenen Stoffen in Futtermitteln konzentriert, um die Gesundheit von Mensch und Tier zu schützen.

Zusammengefasste Ergebnisse

Die Statistik von 2022 zeigt ähnlich wie in den Vorjahren, dass den Kontrollen in risikorelevanten Bereichen des Futtermittelsektors eine hohe Bedeutung zukommt. Es wurden 13.915 Betriebe inspiziert und insgesamt 16.552 Untersuchungen u.a. bezüglich Rückverfolgbarkeit, Gefahrenanalyse (Hazard Analysis and Critical Control Points – HACCP) und Einhaltung von Verfütterungsverboten durchgeführt.

Weiterhin wurden 14.007 amtlich entnommene Futtermittelproben untersucht mit insgesamt 166.745 Einzelbestimmungen in den Untersuchungsbereichen Inhaltsstoffe, Energiegehalt, Zusammensetzung von Mischfuttermitteln, Futtermittelzusatzstoffe, unzulässige Stoffe, unerwünschte Stoffe, verbotene Stoffe, mikrobieller Verderb und andere Analyten.

Die Beanstandungsrate der Kontrollen lag mit 9,4 Prozent im Durchschnitt der Vorjahre.

Ergänzende Informationen zur Überwachung

In einer Kurz- und Langfassung sowie im Mehrjährigen Nationalen Kontrollplan (MNKP) können weitere Informationen eingesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Ergebnisse der amtlichen Futtermittelüberwachung im Kontrolljahr 2022. Erfahren Sie mehr über die Rolle der Länder bei der Futtermittelüberwachung und wie Kontrollen auf Basis des Kontrollplans Futtermittel durchgeführt werden.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert