Agrarsozialpolitik: Einblicke in Beschäftigung und Mindestlohn im Landwirtschaftssektor Agrarsozialpolitik: Einblicke in Beschäftigung und Mindestlohn im Landwirtschaftssektor

Agrarsozialpolitik: Einblicke in Beschäftigung und Mindestlohn im Landwirtschaftssektor


Die Landwirtschaft in Deutschland ist der Arbeitsplatz für rund 938.000 Menschen, wie die Landwirtschaftszählung 2020 zeigt. Zu dieser Zahl zählen sowohl Familienarbeitskräfte als auch saisonale Arbeiter. Letztere tragen mit einem Anteil von 55 Prozent maßgeblich zur landwirtschaftlichen Produktivität bei.

Seit 2015 schützt der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland Arbeitnehmer vor unzureichend niedrigen Löhnen. Dieser gilt auch für jene, die in der Land- und Forstwirtschaft und im Gartenbau tätig sind. Mit einem Stundensatz von 12,41 Euro brutto ab dem 1. Januar 2024, der ein Jahr später auf 12,82 Euro steigen wird, soll eine gerechte Entlohnung sichergestellt werden. Arbeitgeber müssen zudem Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit ihrer Angestellten dokumentieren.

Saisonarbeitskräfte sind in der Landwirtschaft unerlässlich und oft aus dem Ausland. Dank der Arbeitnehmerfreizügigkeit können Arbeitgeber aus EU-Mitgliedsstaaten direkt mit dieser Arbeitskraft Verträge abschließen. Saisonarbeiter aus Nicht-EU-Ländern können durch eine Vermittlungsabsprache mit der einheimischen Arbeitsverwaltung in Deutschland eingesetzt werden.

Sozialversicherungspflichtig sind Saisonarbeitskräfte in Deutschland ebenfalls. Welchem Sozialversicherungsrecht sie unterliegen, variiert dabei je nach Situation. Dazu zählen Faktoren wie eine mögliche Beschäftigung in ihrem Herkunftsland und die Dauer der Beschäftigung in Deutschland.

Für Arbeitgeber gibt es diverse Informations- und Beratungsmöglichkeiten, um mehr über das deutsche Sozialversicherungsrecht und weitere relevante Themen im Zusammenhang mit Saisonarbeitskräften zu lernen. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) bietet etwa Informationsvideos und eine mehrsprachige Web-App für sicheres und gesundes Arbeiten an.



Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert